Die Grundschule im Bornstedter Feld startet in diesem Schuljahr das Projekt Erasmus+, welches zwei Jahre dauert und durch die EU finanziert wird. In dem Projekt lernen wir den Schulalltag unserer Partnerschulen und deren Kulturen kennen. Wir arbeiten mit Schulen in der Türkei, in Russland und in Schottland, welche wir natürlich auch besuchen werden. Im Februar 2019 besuchen wir die Partnerschule in der Türkei zum ersten Mal. Im Mai 2019 besuchen uns dann die Kinder der anderen Schulen mit jeweils vier Kindern und zwei LehrerInnen in Potsdam. Das Thema des Projektes lautet „Energize you up“. Wir testen und entwickeln Schulhof- und Bewegungsspiele für den Unterricht, die wir in einem Ranking zusammenstellen und für andere Schulen öffentlich zugänglich machen. Unsere Gruppe trifft sich jeden Dienstag in der 7. Stunde in der Grundschule 3. Wir arbeiten motiviert und freuen uns sehr darauf, die internationalen Teilnehmer bald kennen zu lernen. An dieser Stelle berichten wir regelmäßig von unserem Projekt und unseren Fortschritten.

Auf dem Foto: Paul, Patrick, Pepe, Paula, Mila, Maya, Hannah, Josi, Johanna und Mia (Kinder der Klassen 5 und 6). © Grundschule im Bornstedter Feld

Veröffentlicht auch im Potsdamer vom 30.12.2018.